Prof. Dr. Dr. Christoph Nix studierte nach seinem Abitur, das er 1973 in Herborn ablegte, Rechtswissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nach dem Referendariat in Frankfurt am Main legte er 1983 die zweite Juristische Staatsprüfung ab. 1988 wurde er an der Universität Bremen zum Dr. jur. promoviert, 1990 zum Professor an der Evangelischen Hochschule Hannover ernannt.Von 1985 bis 1990 war er Strafverteidiger in Gießen, ab 1988 lehrte er an der Evangelischen Fachhochschule Hannover Strafrecht. Er unterrichtete an der Humboldt-Universität zu Berlin (1992-2003), später auch an der Universität der Künste (Bühnenrecht) und 2005 auch an der Universität in Kassel (Strafrecht). Im Januar 2011 wurde Christoph Nix an der Universität Bremen zum Professor für Jugendstrafrecht und Bühnenrecht ernannt. Er lehrt in Bremen und an der Universität Bern, wo er im Jahre 2015 zum Dr. phil. promoviert wurde. Christoph Nix ist Theaterintendant und derzeit am Theater Konstanz engagiert.

Rechtsgebiete: Strafrecht, Bühnenrecht, Medizinrecht

Veröffentlichungen

  1. Über die Anwendung des Strafvollzugsgesetzes in den Hessischen Haftanstalten“ In: Freiheit und Gleichheit, Oktober 1980, S. 113 ff

  1. Gefangenenmitverantwortung, Unterdrückungsinstrument oder Instrument zur Beseitigung von Unterdrückung“ Beiträge über das Butzbacher Modell einer Gefangenenvertretung, Wettenberg 1980

  1. Anmerkung: Zum Beschluss des OLG Frankfurt vom 15.08.1980 (Zur Rechtsstellung der GMV) In: DuR 1981, S. 306 ff.

  1. Buchbesprechung: Thomas Mathiesen, „Überwindet die Mauern“. in: DuR 1981, S. 467 ff.

  1. Buchbesprechung: Ein Tag im Oktober von Carmen Castillo, Februar 1981.

  1. Frank Arnau, „Ein Publizist auf der Suche nach Gerechtigkeit“, Rundfunksendung am 14.2.1981, Redaktion Prof. Gert Kalow

  1. Buchbesprechung: Achim Mechler, „Psychiatrie des Strafvollzuges“. in: MSchrKrim 1982, S. 127 ff.

  1. Politische Strafprozesse in der Türkei“, Über den Versuch einer Einflussnahme. in: DuR 1982, S.307 ff.

  1. § 121 Abs. 5 – oder die Einschränkung des Rechtsweges in Strafvollzugssachen“, (Co-Autor Bernd Kunert), in: Strafverteidiger 1983, S. 130 ff.

  1. Wenn schon einer dran glauben muß, dann ein Ausländer!“ Zwei 15-Jährige schießen auf einen Türken, in taz v. 7.2.1983

  1. Anmerkung: Zum Beschluss des OLG Frankfurt vom 8.9.1983 – Urlaubsgewährung für ausländische Strafgefangene. In: Strafverteidiger 1983, S. 470 ff.

  1. Anklage erhoben – Zum 70. Geburtstag von Birgitta Wolf“ (Sammelrezension) MSchrKrim 1983, S.192 f.

  1. Anmerkung: Zum Beschluss des OLG Frankfurt vom 8.9.1982, Zulassung ehrenamtlicher Mitarbeiter im Vollzug, DAT 1984, S.34

  1. Politische Prozesse in der Türkei“, Prozessbeobachtungen und Verfahrensrecht (Co-Autor Ludwig Müller), Herausgeberschaft, Hamburg 1983

  1. Theatralik der Justiz“, Über die Juristenfortbildung des RAV, DuR 1984, S.330

  1. Elefantenboys und Okulartyrannis“, Ein Gespräch mit Ulrich Sonnemann, in taz v. 16.7.1987

  1. Drinnen sieht die Sache ganz anders aus“, Über systematische und alltägliche Demütigungen im Strafvollzug, Rundfunksendung, Frankfurt 1985

  1. Buchbesprechung: Anstaltsbeiräte – die institutionalisierte Öffentlichkeit (Schäfer) in: MSchrKrim 1988, S. 79 ff.

  1. Buchbesprechung: Anstaltsbeiräte – Erwartungen an die Beteiligung der Öffentlichkeit am Strafvollzug (Gerken), in: MSchrKrim 1988, S. 142 ff.

  1. Buchbesprechung: Vormundschafts- und Pflegschaftsrecht in der sozialen Arbeit (Bienwald), in: ZfJ 1989, 469 ff.

  1. Buchbesprechung: Leben ohne lebenslänglich (Weber/Scherer), in: MSchrKrim 1990, S. 133 ff.

  1. Ausländerrecht – Politische Instrumentarien“, In: links Mai 1990, S. 6 ff.

  1. Die Vereinigungsfreiheit im Strafvollzug“, Gießen 1990 diss. jur.

  1. Anmerkung: zZum Beschluss des LG Marburg vom 12.12.1990, Kosten eines Privatgutachters als notwendige Auslagen, Strafverteidiger 1990, S. 362

  1. Buchbesprechung: Praxis der Strafzumessung (Schäfer), in: Strafverteidiger 1990, S.522

  1. Kommentar zum Kinder- und Jugendhilfegesetz“, (Co-Autor Winfried Möller u.a.), Weinheim März 1991

  1. Gefangenenvertretungen in Hessen und Rheinland-Pfalz – Eine vergleichende Studie“, in:MSchrKrim 1991, Heft 2, S. 113 ff.

  1. Für ein Zeugnisverweigerungsrecht der Sozialarbeit“, Die Novellierungen zu § 53 Abs. 1 StPO, in: Sozialmagazin 1990, Heft 12, S. 38 ff.

  1. Anmerkung: Zum Beschluss des LG Gießen vom 8.12.1990, Pflichtverteidigung bei Anstaltunterbringung, in: Strafverteidiger 1991, S. 205 f.

  1. Buchbesprechung: Bertram u.a. AK zum StvollzG, 3.A.1990, in: Strafverteidiger 1991, S. 332 f.

  1. Der Erziehungsgedanke im Jugendstrafrecht“, zugleich eine Rezension zu: Friedrich Schaffstein, ZfJ 1991, Heft 11, S. 541 ff.

  1. Anmerkung: Zum Beschluss des VG Frankfurt vom 15.8.1991 und vom 16.9.1991, Unterbringung in Tageseinrichtungen, Kinderhortbeiträge, §§ 24 u. 26 KJHG, in: ZfJ 1991, S.606

  1. Kriminalitätsbelastungen bei Studentinnen und Studenten der Sozialpädagogik“ (gemeinsam mit Jörg Böse), in: Sozialmagazin, Heft März 1992, S. 36 ff.

  1. Buchbesprechung: Schellhorn/Wienand, Kommentar zum KJHG, in: ZfJ1992, S. 216

  1. Die Aufgaben des Jugendamtes – als Vormundschafts- und Familiengerichtshilfe“ – Gedanken zur Standortbestimmung des Jugendamtes nach den §§ 50 f KJHG, in: Unsere Jugend 1992, S. 202 ff.

  1. Buchbesprechung: Ginzburg, Carlo: Der Richter und der Historiker, in: MSchrKrim 1992, S. 302

  1. Buchbesprechung: Dünkel, Frieder: Empirische Beiträge und Material zum Strafvollzug, in: MSchrKrim 1992, S. 302

  1. Buchbesprechung: Ostendorf, H. Kommentar zum Jugendgerichtsgesetz, in: MschrKrim 1992, S. 360

  1. Anmerkung: Zum Beschluss des OLG Koblenz vom 23.11.1990, Teilnahme an einer Gefangenenmitverantwortung, in: NStZ 1992, 304 ff.

  1. Maßregelvollzug in der Kritik“, Haus mit Käfigen, in: Publik Forum 1992, Heft 11, S. 15 f.

  1. Der Philosoph als Detektiv“, eine kriminogene Collage, in: Festschrift für Ulrich Sonnemann, Hamburg 1992 zugleich in: Frankfurter Hefte 1992, S. 844 ff.

  1. Der Haftgrund der Verdunkelungsgefahr“, in: Strafverteidiger 1992, S. 445

  1. Anmerkung zum Beschluss des OLG Hamm, Broschüre HIV-positiv, in: NStZ 1992, S. 559

  1. Anmerkung zum Beschluss des Kreisgerichts Auerbach, Mindestdauer bei Führungsaufsicht, Neue Justiz 1992, S. 559

  1. Das kann härter sein als lebenslänglich“, in: Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt 1992 Nr. 39 (vom 25.September), S. 6

  1. Über das Sitzen bleiben und andere Ungebührlichkeiten vor Gericht“, in: Norbert Leygraf (Hrsg.) Die Sprache des Verbrechens. Wege zu einer klinischen Kriminologie. Festschrift für Wilfried Rasch, Stuttgart Berlin Köln 1993

  1. Die Reduktion der Richterbank – ein Verstoß gegen das Prinzip des gesetzlichen Richters“, in: Neue Justiz 1992, S. 451

  1. Buchbesprechung: Helmut Ridder u.a. Versammlungsrecht, in: Neue Justiz S. 502

  1. Anmerkung zum Beschluss des VG Braunschweig, Unterkunftskosten für wohnungslosen Strafgefangenen, in: Info also 1992, S. 194 ff.

  1. Anmerkung zum Beschluss des VG Braunschweig vom 12.8.1992, in: ZfStrVO 1992, S. 384

  1. Buchbesprechung: Uwe Wesel, Fast alles was Recht ist, in: Neue Justiz 1993

  1. Kurzkommentar zum Jugendgerichtsgesetz“, Weinheim 1994

  1. Anmerkung zum Beschluss des BVerfG vom 15.10.1992, Spruchkörper der Bezirksgerichte, in:NJ 1993, S. 313 ff. (Co-Autor Lehmann)

  1. Anmerkung zum Beschluss des BVerfG vom 15.10.1992, in: NStZ 1994, S.45 f.

  1. Anmerkung zum Beschluss des OLG Celle, Beschwerde in Jugendstrafsachen, in: NStZ 1993, S. 400 (Heft 8)

  1. Über das Scheitern deutscher Abolitionismen“, in: Knut Papendorf/ Karl F. Schumann (Hrsg.) Kein schärfer Schwert, denn das für Freiheit streitet. Eine Festschrift für Thomas Mathiesen, Bielefeld 1993

  1. Vorläufige Festnahme und verbotene Vernehmungsmethoden gegenüber Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren“, in: MschrKrim 1993, S. 183 ff.

  1. Insassenvertretung im Strafvollzug- eine demokratische Perspektive oder ein therapeutisches Beruhigungskonzept“, in: Strafverteidiger-Forum 1994 ff.

  1. Anmerkung zum Beschluss des Großen Senats des BGH vom 19. Mai 1993 (Rücktritt vom Versuch) in: NJ 1993, Heft 12

  1. Anpassung, Resignation oder eine jugendlich revolutionäre Hoffnung“, eine persönliche Erinnerung an den Herborner Schülerladen, in Herborner Tagblatt v. 14.1.1994

  1. Die Zuständigkeit des Jugendhilfeausschusses in der kommunalpolitischen Praxis“, in: ZfJ 1994, Heft 4

  1. Die Ablehnung des polizeilichen Sachverständigen in der strafrechtlichen Hauptverhandlung“, Karl Peters zum 90. Geburtstag. in: Kriminalistik 1994, S. 83 ff.

  1. Sachverständiger und Polizei“, Eine Duplik auf Steinke. in: Kriminalistik 1994, S. 240

  1. Der Richter und seine Gehilfen“, Glaubwürdigkeitsbeurteilung und Beweiswürdigung. in: Kriminalistik 1994, Heft 7, S 463.

  1. Kurzer Prozess. Strafrechtspflege in der deutschen Provinz“, in: Wochenpost 1994 vom 3.März, S. 40

  1. Buchbesprechung: Seelge, Karl. Seelenmord und Totschlag, Gießen 1993 in: MSchrKrim 77. Jahrgang Heft 5 1994, S. 335

  1. Anmerkung zum Beschluss des LG Schwerin vom 30.12.1993 (Bad Kleinen) in: NJ 1994, Heft 6

  1. Das verschlossene Amtsgericht“, in: Strafverteidiger-Forum 1994, Heft 3, S. 64

  1. Verschnürt. Ein für allemal“ Eine Prostituierte tötet ihren Freier. Totschlag oder Freispruch? in: Wochenpost Nr. 29 v. 14.7.1994

  1. Buchbesprechung: Balloff, R., Kinder vor Gericht. in: Unsere Jugend 1994, Heft 12, S. 543

  1. Buchbesprechung: Fieseler/Herborth, Recht der Familie und Jugendhilfe 1994, S. 397

  1. Buchbesprechung: Clauss, Manfred: Einführung in die alte Geschichte, in: Lutherische Monatshefte 10/94 S. 43

  1. Buchbesprechung: Vormbaum, T., Texte zur Strafrechtstheorie der Neuzeit Band I und II. in: NJ 1994, S. 459.

  1. Buchbesprechung: Mennicken, Rainer, Regie im Theater, in: Theater der Zeit Nov/Dez 1994, S. 86.

  1. Anmerkung zum Beschluss des OLG Frankfurt/M v. 22.2.1994 (Über das Anklopfen an Zellentüren), in: Strafverteidiger 1995, 428 ff.

  1. Versetzung eines Pfarrers mangels „gedeihlichen Wirkens“ aus seiner bisherigen Pfarrstelle“, in: Merkel, C. Aufbruch zum Diesseits, FS für Willi Fahlbuch, Hannover 1995, S. 374

  1. Buchbesprechung: Böllinger/Lautmann (Hrsg.) Vom Guten, das noch stets das Böse schafft. FS-für Jäger. in: Psyche 1995, Heft 11, S. 1112

  1. Buchbesprechung: Lurija A.R., Romantische Wissenschaft, in: Psyche 1995, S.1110.

  1. Erkenntnisinteresse und Gegenreform – Am Beispiel der strafprozessualen Hauptverhandlung“, in: Strafverteidiger-Forum 1996, S. 37 – 46.

  1. Gefangenenmitverantwortung und Kulturarbeit als Mittel der Resozialisierung. In: Bundesvereinigung der Anstaltsleiter“, (Hrsg.) 21. Arbeitstagung in Wustrau.

  1. Buchbesprechung: Emigrierte Sozialarbeit, in: Sozialmagazin H 10 1996, S. 52 f.

  1. Demokratie im Theater“, in: Bühnengenossenschaft H 10 1996, S. 12 ff.

  1. Kultur in der Provinz – Provinzkultur?“, in: Heft 11. Demokratische Gemeinde S. 55 f.

  1. Kultur und Geld, Geist und Sünde“, in: Theater der Zeit. Heft 3 Mai/Juni 1997. S. 46 ff. und in: Bühnengenossenschaft Heft 5 1997

  1. Deutsche Kurzschlüsse“, Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 1997.

  1. Controlling im Theater“, Deutsche Bühne, Februar 1997 S. 31 und BTR Sonderheft 1997, S. 19

  1. Buchbesprechung: Reinhard Merkel, Strafrecht und Satire im Werk von Karl Kraus (Buchbesprechung) in: Goltdammer’s Archiv 144. Jhg., Oktober 1997, S. 485 f.

  1. Buchbesprechung: Christoph Butterwege, Ein weiterer redlicher Versuch. NS- Vergangenheit und Antisemitismus. in: Sozialmagazin Heft 11. November 1997. S. 56

  1. Der Rollenpanzer inhaftierter Jugendlicher ist fester als irgendwo sonst“. Über theatrale Mittel bei Gewalt- und Kriminalprävention. (Mit Uta Plate) in: Frankfurter Rundschau vom 1. Dezember 1997.

  1. Unbedingt die Johanna machen. Zum 100. Geburtstag von Bert Brecht“, in: Tageszeitung vom 14.1.1998

  1. Das Sofa, auf dem Herr Brecht sich für eine bessere Welt herumtrieb“, in: Berliner Morgenpost vom 18. Februar 1998

  1. Kultur für alle – Über das Ende einer Illusion?“ in: Kulturmagazin Nr. 40. Juni 1998

  1. Das ganze Theater muss ein Gesamtkunstwerk sein“ (Interview), in: HNA vom 7. Juli 1998

  1. Immer scheitern, besser scheitern. Zum 80. Geburtstag von Peter Palitzsch“, in: Tageszeitung vom 11.09.1998

  1. Buchbesprechung: Dirk Fabricius, „Selbst-Gerechtigkeit. Zum Verhältnis von Juristenpersönlichkeit und Urteilsrichtigkeit“, in: Goltdammer’s Archiv 145. Jhg. Dezember 1998, S. 611 ff.

  1. Theaterkrach am laufenden Band“, Seite 114 ff, in: „Wie im Westen so auf Erden“ von Frank Quilitzsch, Gespräche mit Schriftstellern und Liedermachern, Dichtern und Theaterleuten, Rocksängern und Pastoren 1991 – 97, Kirchheim Verlag, München, 1998

  1. Buchbesprechung: Uwe Wesel, „Geschichte des Rechts. Von den Frühformen bis zum Vertrag von Maastricht“ in: Goltdammer’s Archiv für Strafrecht. 146. Jhg. Januar 1999. S. 46 f.

  1. Der Osten, die Theater und ihr Tod“, in den neuen Ländern fehlt es an Geld und Konzeptionen. in: Frankfurter Rundschau vom 20. März 1999.

  1. Edition „Theater und Kritik“ Band 1: „Das Theater & das Geld – Beiträge zu einer mühseligen Debatte“ (Hrsg.: Udo Donau, Klaus Engert, Christoph Nix), Focus Verlag 1997

  1. Edition „Theater und Kritik“ Band 2: „Das Theater & der Markt – Beiträge zu einer lasterhaften Debatte“ (Hrsg.: Udo Donau, Klaus Engert, Christoph Nix), Focus Verlag 1999

  1. Edition „Theater und Kritik“ Band 3: „Das Theater & das Urheberrecht – Versuche einer Aufklärung“ (Hrsg.: Petra Wronewitz/Frank Depenheuer/Christoph Nix), Focus Verlag 1999

  1. Edition „Theater und Kritik“ Band 4: „Das Theater & die Energie – Beiträge zu einer spannungsreichen Debatte“ (Hrsg.: Bärbel Bojarsky, Klaus Engert, Christoph Nix), Focus Verlag 1999

  1. Edition „Theater und Kritik“ Band 5: „Die Wüste lebt – Beiträge zu einer ausweglosen Theaterdebatte“ (Christoph Nix, Andreas Seyffert), Focus Verlag 1999

  1. Nein meine Herren, wir sind nicht käuflich!“ Wie Berlin Führungskräfte fürs Theater sucht oder über die Seriösität von Politikern und Intendanten. Ein Zuruf aus der Provinz in: Die Welt v. 9.7.99

  1. Opern-Kapital- Impressionen aus Lissabon“, in: Frankfurter Rundschau vom 3.7.1999

  1. Macht Kunst (bestenfalls)- Kleiner Versuch über den Theaterintendanten..“, in: Frankfurter Rundschau vom 3. August 1999

  1. JWG: Flüchten oder standhalten, Beitrag zum Goethe-Jahr“, in: Thüringer Allgemeine vom 21. August 1999

  1. Der Bischoff und die Spitzel – Stasi-Verstrickungen am Theater“, in: Die Welt, 16. März 2000

  1. Der Kultur-Dezernent“ in: Frankfurter Rundschau vom 13. Dezember 2001

  1. Das geschlossene Theater. Über den Lokalismus in der Thüringer Kulturpolitik“, in: Frankfurter Rundschau vom 30. Januar 2002

  1. Kann denn Weimar Sünde sein?“ in: Die Welt vom 18. März 2002

  1. Sport ist Mord. Wider den Verdrängungswettbewerb im Theater“, in: Süddeutsche Zeitung vom 20. März 2002

  1. Und täglich grüßt der Orca. Der kanadische Westen“ in: HNA vom 14.4.2002

  1. Theater muss Kult sein“ (Interview) in: Publik vom 23.4.2002

  1. Geschichte und Eigen-Sinn“, in: Gerhard Freiling/Günter Schärer-Pohlmann, Geschichte und Kritik-eine Festschrift für Prof. Dr. Heinrich Brinkmann. Giessen 2002. S.411 ff.

  1. Nur was erlaubt ist zu begehren“ Gute, schlechte Operette, Plädoyer für eine missachtete Gattung im 21 Jahrhundert, in Frankfurter Rundschau v. 1.10.2002

  1. Die Perle Afrikas“ – Bericht über Uganda in: HNA vom 24. Nov. 2002

  1. Schenker und die Bremer Stadtmusikanten“ oder „Etwas besseres als den Tod finden wir gewiss!“, in: Landschaft für Schenker, 2003

  1. Der NV Bühne – kein großer Schritt in die Zukunft“, in: Theater der Zeit, Februar 2003

  1. Wie ich Tabori das Leben rettete …“; in: Süddeutsche Zeitung vom 17. März 2003

  1. Lied-gut? Wie ein Staatsorchester einmal die Internationale spielen wollte …“ in: Süddeutsche Zeitung vom 4. Juni 2004.

  1. Kunst für fast alle. Ein Manifest“, In: Tagesspiegel Berlin vom 15. Juli 2004 sowie Badische Zeitung vom 21. Juli 2004, Südkurier vom März 2006.

  1. War das was?“ Staatstheater Kassel 1999 bis 2004 (Hrsg.) Focus Verlag Giessen 2004.

  1. Edition Theater und Kritik Nr. 6: „Erfolg am Theater“ (Hrsg.) Focus Verlag Giessen 2004.

  1. Chile – eine Insel am Ende der Welt“, in: HNA vom 25. Juli 2004

  1. Der Soldat und der Mantel. Recht und Kunst in der sozialen Arbeit“, in: SozialExtra 11/2004. (Über den heiligen Martin und das Mitleid) S. 30 ff.

  1. Tauziehen um TitelPromotionsrecht an Fachhochschulen“, in: Frankfurter Rundschau vom 26.10.2004. S. 27

  1. Utopie ist möglich, wenn sie einer probt“, in: Badische Zeitung v. 27.12.2004

  1. Roberts Lüge – Vom KGB zur Intendanz“, (unveröffentlicht)

  1. Über die Kunst und das Soziale. Abschied vom Kultur- und Wohlfahrtsstaat“, in: Kulturpolitische Mitteilungen 107, Heft IV/2004, S. 34 ff.

  1. Rezension: Kinder- und Jugendrechte“, Fieseler/Schleicher/Busch GK- SGB VIII. in: SozialExtra 1/2005, S. 48.

  1. Bologna, Pisa, Kampala – Über die Kolonialisierung der europäischen Bildungspolitik“, in: Frankfurter Rundschau vom 21.12.2004, S. 28

  1. Über das Anklopfen an Zellentüren und andere Ungewöhnlichkeiten in der Haft. Anmerkungen zum Angleichungsgrundsatz des § 3 StVollzG“, in: Borckhardt, S.U./Grabsch, C./Pollähne, H. u.a. Korrespondenzen – Festschrift für Johannes Feest. Münster 2005, S. 52 ff.

  1. Buchbesprechung: Dieter Dölling, „Das Jugendstrafrecht an der Wende zum 21. Jahrhundert. Symposium zum 80. Geburtstag von Rudolf Brunner“, in: Goltdammer’s Archiv 2005, 623

  1. Das Orchester und der Dirigent“, in: Badische Zeitung vom 27.12.2004.

  1. Buchbesprechung: Rolf Bossi, „Halbgötter in Schwarz. Frankfurt 2005“, in: NJW 2005, 587 f.

  1. Anmerkung: Zum Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom 14. August 2004, in: Sozialgerichtsbarkeit 2005 Heft 1, S. 63 ff.

  1. Unfallverhütung und Delegation von Verantwortung. Wie wird Arbeitssicherheit im Theater gewährleistet?“ In: Bühnentechnische Rundschau Heft 2 2005, S. 32 ff.

  1. Über den Verlust der Utopie – oder das Meer in mir“. Johannea 2005 S. 66 ff.

  1. Die Wirtschaftlichkeitsprüfung nach § 106 SGB V“, in: MedR Heft 2/2006

  1. Leitfaden für Strafentlassene. Hannover 2006

  1. Bericht der Jugendgerichtshilfe, Urteilsanmerkung zum Beschluss des OLG Hamm vom 24. Juni 2004, in: ZfJ Heft 7/8 2005, S. 325 f.

  1. Fröhliche Sozialarbeit“, in: neue praxis, Heft 1/ 2006 S. 114 -120.

  1. Buchbesprechung: Fricke/Ott, „Verwaltungsrecht in der anwaltlichen Praxis“, in: NJW 006, 132 f.

  1. Buchbesprechung: Adrian Hollaender, Hüter der Verfassung – der Oberste Gerichtshof in Strafsachen aus verfassungsrechtlicher Perspektive. Österreich. Anwaltsblatt 2006, 418

  1. Buchbesprechung: Einen Philosophen entdecken. Ulrich Sonnemann, Graphologie, Handschrift als Spiegel, in: Kriminalistik Heft 4/2006 S. 253 .

  1. Der Zuschauer im Publikum – ratlos? Der Theatermacher in der Menge – sprachlos“, in: Andrea Hausmann/Sabrina Helm (Hrsg.) Kundenorientierung im Kulturbetrieb, Grundlagen, Innovative Konzepte, Praktische Umsetzung, Wiesbaden 2006, S. 265-274.

  1. Kurzkommentar zum SGB VIII mit Winfried Möller (Hrsg.) München 2006.

  1. Darstellende Kunst“, in: Fischer, Hermann/Reich, Steven Der Künstler und sein Recht, ein Handbuch für die Praxis, München 2006 S. 222-232.

  1. Buchbesprechung: Sozialpädagogisches Institut im SOS-Kinderdorf e.V. (Hrsg.): Fortschritt durch Recht. Festschrift für Johannes Münder zum sechzigsten Geburtstag. Sozialpädagogisches Institut im SOS-Kinderdorf (München) 2004. (08/2006) in: www.socialnet.de

  1. Buchbesprechung: Erlenmeyer/Pankow: Einführung in Jugendstrafrecht und Strafvollzug mit einem Überblick über die Kriminologie 2005 (06/2006 www.socialnet.de

  1. Klassen-Kämpfe, 1968 – Schule den Schülern – Amis raus aus Vietnam“, in: Wagner/Schütz/Schichtholz 50 Jahre Jonanneum-Gymnasium Herborn 2006

  1. Einführung in das Bühnenrecht für junge Schauspielerinnen und Schauspieler. Hannover 2006.

  1. Buchbesprechung: Maria Markantonatou, Der Modernisierungsprozess staatlicher Sozialkontrolle, in: GA für Strafrecht 2006, S. 766 f.

  1. Schlussplädoyer“ in: Anwaltsblatt Karriere 2/2007, S. 106

  1. Leitfaden für Strafentlassene 2. Auflage Hannover 2007

  1. Eiszeit oder Abschied von der Evangelischen Hochschule. Giessen 2007

  1. Über das verlorene Lachen“. Deutsche Bühne 10/2007 S. 34 ff.

  1. Räterepublik Dillkreis“, Erinnerungen an 1968 – Stadtluft macht frei oder Die Provinz als Avantgarde in: Frankfurter Rundschau v. 23.5.2008

  1. Normalvertrag Bühne Handkommentar mit Jan Hegmann/ Rolf Hemke Baden-Baden 2008

  1. Junge Hunde“, Roman Berlin 2008

  1. Rabenjagd, Erzählung“, Berlin 2009

  1. Buchbesprechung: Sonja Ernst: Gewalt unter erwachsenen männlichen Inhaftierten in deutschen Justizvollzugsanstalten. Hamburg 2008, in: www.socialnet.de Dezember 2009

  1. Buchbesprechung: Helmut Ridder (Hrsg.): Gesammelte Schriften. Baden-Baden 2010. -6. In: socialnet Rezensionen unter http://www.socialnet.de/rezensionen/8982.php Januar 2010

  1. Innere HaltungÜber die Dramaturgie des Sprechens und andere Missverständnisse“, in: Musik und Kirche 2/2010 S. 78 ff. mit Käppeler und Junghans.

  1. Buchbesprechung: Anke Neuber: Die Demonstration, kein Opfer zu sein. Nomos Verlagsgesellschaft (Baden-Baden) 2009. 203 Seiten. ISBN 978-3-8329-4056-0. In: socialnet Rezensionen unter http://www.socialnet.de/rezensionen/9581.php

  1. Don’t think, act”, in: African Times 11. November 2010 S. 12

  1. Einführung in das Jugendstrafrecht, München 2011

  1. Buchbesprechung: Helmut Ridder: Gesammelte Schriften. …auf der Suche nach einer Utopie des Sozialen. in: verdikt 2011, S. 32

  1. Buchbesprechung: Gerhard Fieseler/Reinhard Herborth Recht der Familie und Jugendhilfe, Köln 2010, in: socialnet Rezension April 2011

  1. Jugendstrafrecht für junge Rechtsbrecher“, in: Iurratio 2011 Heft 2 S. 87 -91.

  1. Kommentar zum NV-Bühne, Baden-Baden 2011 2. Auflage

  1. Die Vorschrift des § 3 JGG“, in: ZJJ 2011 Heft 4

  1. Mutter Courage in Kurdistan oder wenn der Krieg Pause macht“, in: DB 2011/12 S.54 zugleich: Bühnengenossenschaft 2011, Heft 11 S. 11

  1. Lektionen IV Theaterpädagogik, Berlin 2012

  1. Buchbesprechung: Gerhard Hasselbach u.a. Der Kulturinfarkt, München 2012

in Südkurier vom 27. März 2012 Seite 13

  1. Wie funktioniert das Glück“, im Gespräch über die Spielzeit „Afrika – in weiter Ferne so nah“ in: Theater der Zeit Nov’12 Hefft 11

  1. Performer des Antikapitalismus“ – Zum Tode von Friedrich Schenker, in Theater der Zeit März 2013, S. 56 f.

  1. Buchbesprechung: Anja Sophie Meyer: Das Jugendstrafrecht in Deutschland. Freiburg 2012. In: www.socialnet.de/rezensionen/13522.php, Datum des Zugriffs 17.03.2013.

  1. Strafverteidiger, Schauspieler, Intendant und Autor“, in NJW-aktuell 11/2013 S. 14 f.

  1. Auf den Spuren des Antonio Gramsci“, in: Guiseppe Fiori, Das Leben des Antonio Gramsci, Berlin 2013, S. 5 ff.

  1. Theater in Afrika“ – Zwischen Kunst und Entwicklungszusammenarbeit, Berlin 2013 Mitherausgeber: Keller, Nadja/Nix, Christoph/Spieckermann, Thomas.

  1. Wie alles anfing“, in: Theater in Afrika. S. 116 – 123.

  1. Über die Kunst ein Generalist zu sein“. Zum Tod von Arnold Petersen. In Theater der Zeit Heft 11/2013

  1. Ein Theater für Togo. Mehr als nur eine Vision“. In: Theater der Zeit Heft 1/2014

  1. Der Präsident mag keine lauten Worte“. Was suchen Europäer in einem der ärmsten Länder der Welt. In: Stuttgarter Zeitung vom 16.06.2014

  1. Wir müssten anhalten und weinen“. Will man Theater spielen, wenn man nichts zu essen hat? In tageszeitung vom 16.6.2014. S. 14

  1. Der Künstler und seine Sozialversicherung“. Anmerkung zum Urteil des BSG vom 20.03. 2013 B 12 R 13/10R. In: Die Sozialgerichtsbarkeit. Mai 2014. Heft 5. S. 213 ff.

  1. Alles auf Anfang“. Vom Aufstieg in die deutsche Theaterprovinz, in Süddeutsche Zeitung v. 26.7.14

  1. Praxishandbuch Theater- und Kulturveranstaltungsrecht. München 2014. Autoren: Kurz, Hanns/Kehrl, Beate/Nix, Christoph

  1. Hoppla – Wir leben noch – länger als gedacht“. In: FAZ v. 1.8.14

  1. Übersicht über ausgewählte Verträge. Darstellende Kunst. In: Fischer, Hermann J./ Reich Steven A. Der Künstler und sein Recht. 3. Auflage München 2014

  1. Man muss lieben, bis es wehtut“. Mein Besuch bei Papst Franziskus. In: Publik Forum Nummer 24. 19. Dezember 2014. S. 36 f.

  2. Er hat Carl von Ossietzky verteidigt“. Zum Gedenken an Rudolf Olden. In: Stuttgarter Zeitung vom 15. Januar 2015

  1. Der Eintritt der Führungsaufsicht kraft Gesetzes gemäß § 68f I StGB nach der Vollverbüßung einer Jugendstrafe“. Mit Lasse Gundelach. In: ZJJ 2015.

  1. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“. Ein emanzipatorisches Theaterprojekt in Malawi. In: Afrika Süd Heft 4 S. 27 ff.

  1. Mit Steinmeier in Afrika“. Mit dem Außenminister in Afrika. Reisediplomatie aus der Sicht des Konstanzer Intendanten Christoph Nix in Die deutsche Bühne, 06/15 S. 30

  1. Das Theater und der Mindestlohn“ – Prekäre Verhältnisse im Deutschen Theaterwesen in: NZA 2015 S. 974 f

  1. Urteilsanmerkung BAG vom 23.07.2014. Tarifvertragliche auflösende Bedingung des Arbeitsverhältnisses. In: NZA Rechtsprechungsreport 2015 S. 466 f.

  1. Praxishandbuch Theater-und Kulturveranstaltungsrecht. Hanns Kurz/Beate/Kehrl/Christoph Nix, 2. Auflage München 2015. S.962.

  1. Über die Gerechtigkeit“. In NJW (Heft 52) 2015 S. 14

  1. Vertreibung: Trauer und Angst“. Kann Kunst eine neue Heimat schenken? In Herder Thema 2015, Sonderpublikation.

  1. Bretter, die kein Geld bedeuten. In. Süddeutsche Zeitung vom 8. Januar 2016. S.13

  1. Über Treu und Glauben. In: NJW 2017. Heft 1. S.14

  1. Brühne, Vera und Johann Ferbach, in: Groenewold/ Ignor / Koch (Hrsg.), Lexikon der Politischen Strafprozesse, http://www.lexikon-der-politischen-strafprozesse.de/glossar/bruehne-vera-und-johann-ferbach/ abgerufen 13.09.2017.

  1. Kommentierungen der §§ 39, 40 , 104, 105 SGB VIII. in: Möller, Winfried (Hrsg.) Lehr-und Praxiskommentar SGB VIII. 2. A. Köln 2017.

  1. Peter Lenk wird 70. Der plastische Anarchismus am Bodensee.: In Kontext Nr. 322 vom 15.7.2017.

  1. Über die Gerechtigkeit. In: Recht und Politik. Heft 3 2017. S. 387 ff.

  1. Buchbesprechung: Mona Leonhard: Mehr Bühne für Resozialisierung – Gefängnistheater als Resozialisierung. Münster 2017. In MSchrKrim 2017. 310 ff.

  2. MUZUNGO. Roman. Berlin 2018.

  1. Das beste Theater gedeiht in der Provinz. In: NZZ vom 27. April 2018. S. 37

  1. Zum Tod von Hilmar Hoffmann. In: Theater der Zeit 2018

  1. Zum Tod von Hilmar Hoffmann. In: Deutsche Bühne 2018

  1. Die Hadzabe. In: Tageszeitung vom

  1. Theaterrecht. Berlin 2018

geplant

Lomé – Mon Amour. Roman. 2019

Die letzte Station der vorletzten Wünsche. 2024